„Eigentlich wollten wir was anderes machen“, oder „Die Sendung, die eigentlich nicht stattfinden sollte“. David Maciejewski und Jens Grochtdreis plündern ihre Linksammlung und schaffen nach langer Zeit eine Sendung unter 30 Minuten.

Diese Folge jetzt anhören
Diese Folge jetzt anhören

Dieser Beitrag wurde am Montag, 1. Dezember 2008 um 00:00 Uhr in der Kategorie Podcast veröffentlicht.
Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner Seite aus senden.

Kommentare

  • Avatarbild von rockpianist rockpianist
    am 1. Dezember 2008, 13:20 Uhr

    Ich habe meinen Augen nicht getraut, als ich die Länge (bzw. Kürze) des Podcast gesehen habe!

    Validierung: Ich validiere auch css. Wenn ihr Profis das nicht müsst, eure Sache. Da ich im Lernprozess stehe finde ich eine Validierung aber allemal besser als mir leichtsinnig irgendwelchen Schrott anzugewöhnen. Und das müsste doch auch im Interesse der Webkrauts sein. Ich wäre vielleicht etwas vorsichtiger, bevor ich solche News über den Äther schicke …

    Adobe: Wenn die schon wollen, dass jemand anders deren PR-Arbeit macht, dann sollen sie auch ordentliche Preise rausrücken. EIN Macbook gut und schön, die Preise 2-50 sind relativ lächerlich und bei einer milliardenschweren Firma, könnte etwas mehr drin sein!

    Der Link zu webdesignledger.com ist hervorragend. Man kann sich auch mal im Archiv umsehen, da sind sehr schöne Grafikeffekte beschrieben.

    @david: Du hast wieder sehr schön int®egriert!

    Freue mich schon auf den nächsten Podcast, er darf gern wieder etwas länger sein!

  • Avatarbild von Jens Grochtdreis Jens Grochtdreis
    am 1. Dezember 2008, 14:05 Uhr

    Du hast im Prinzip Recht. Unsere Einlassungen über die CSS-Validierung können als arrogant mißgedeutet werden. unsere Position ist mehr, daß wir im CSS realtiv wenig falsch machen können. Und wenn etwas als unvalide angemeckert wird, dann ist es meist albern oder falsch. Ich halte nix davon, daß mir ein Validator immer sagt, man solle mit der Vordergrund- auch die Hintergrundfarbe definieren.

    Ich halte noch weniger davon, daß er meckert, wenn ich moz* nutze oder eine andere Vendor-Extension. Die sind erlaubt. Das weiss der Validator leider nicht.

    Und wenn er mir dann ein “zoom: 1” anmeckert hat er zwar recht. Aber ich wäge ab. soll ich wegen einer oder drei Zeilen ein neues CSS aufmachen oder in jede Seite Conditional Comments integrieren? Wozu? Das zoom: 1 tut keinem Browser weh, beseitigt aber einige böse Bugs in den IEs bis inkl. Version 7.

    Validierung ist wichtig, aber nicht Selbstzweck. Ausgangspunkt dieser Aussage war der Relaunch von efa. Wenn der Validator sich an neuen Techniken stört, weil er sie nicht kennt, dann ist mir seine Aussage über mangelnde Validität egal. Solange diese neuen Techniken die Browser, die sie nicht beherrschen, nicht stören, ist alles okay. Am Ende zählt das Ergbenis im Browser oder anderen Endgerät, nicht das Ergebnis des Validators.

    Und btw: eine valide Seite ist nicht zwangsweise eine korrekte Seite. Ich kann vailden Code schreiben, der semantisch vollkommener Bullshit ist. Auch Layouttabellen können valide sein. Sinnvoll sind sie nicht.

Und was hast du zum Thema zu sagen?

Fülle bitte alle mit *-gekennzeichneten Felder aus.


Du darfst Textile verwenden, um deinen Beitrag auszuzeichen.