Technikwürze – Der Podcast für Webentwickler

Nach gründlicher Vorbereitung ging am 9. Dezember 2005 die erste Folge von Technikwürze online. Damit ist Technikwürze der erste Podcast, der sich an deutschsprachige Webdesigner und -entwickler richtet.

Aktuelles Logo von Technikwürze Obwohl Technikwürze damals nur ein Experiment mit dem noch jungen Medium Podcast war, sprach er sich schnell herum. Die Downloadzahlen stiegen rasant an, und nach einigen unregelmäßig produzierten Folgen wurde Technikwürze auf einen wöchentlichen Turnus umgestellt. Die Stammhörer haben sich darauf eingestellt und fragen regelmäßig nach noch mehr Futter für ihre Ohren.

Allgemeine designrelevante Themen, Webstandards und die Zugänglichkeit von Webseiten werden im Technikwürze-Podcast besprochen. Hier findet der Webentwickler oder Entscheider wichtige Informationen zu seinem Fach und kann diese zur Weiterbildung nutzen. Fachbeiträge sowie Interviews und Reportagen wechseln sich ab. Aber auch für den lockeren Plausch unter Webentwicklern ist immer eine Möglichkeit da.

Die Besonderheit: Technikwürze ist kein Podcast eines egozentrischen Webdesigners, sondern Teamarbeit. Engagierte Profis besprechen gemeinsam die Themen und liefern die Inhalte. Sie kommen aus den unterschiedlichsten Regionen und Arbeitsfeldern. Technikwürze bietet dadurch eine große inhaltliche Vielfalt. Jede Woche gibt es aktuelle Informationen und Hintergründe rund um die Entwicklung von Webseiten.

Die Folgen können über einen Flash-Player direkt auf der Webseite abgespielt oder heruntergeladen werden. Noch bequemer geht es über ein Abonnement, als RSS-Feed oder im iTunes-Abonnement.

Wie der Name „Technikwürze“ entstand

Mit diesem Logo startete Technikwürze 2005 Normale Webseiten können mit den sogenannten WYSIWYG-Programmen erstellt werden. Sauber strukturierte und standardkonforme Seiten aber waren 2005 noch etwas Besonderes. Was Maggi-Würze für die Suppe ist, sind Webstandards für moderne Webseiten. Aus diesem Gedanken heraus entstand dieses Motto: Die Technik mit der gewissen Würze – eben Technikwürze.

Anfangs startete der Podcast mit einer Maggi-Flasche im Logo. Weil auch die Marketingabteilung von Nestlé / Maggi die verbindende Aussage erkannte, gestattete sie offiziell die Abbildung der Flasche im Logo von Technikwürze. Heute zieren das Logo allerdings rote Pfefferkörner.

Die Themen – worüber reden die Moderatoren?

Webstandards, was ist das?

Es gibt Rechtschreibregeln, in denen definiert ist, wie man Wörter und Sätze in der jeweiligen Sprache richtig schreibt bzw. zusammensetzt. Egal, ob neue oder alte Rechtschreibreform, jede Zeitung im Land hält sich, Flüchtigkeitsfehler mal ausgenommen, an diese Regeln. Und natürlich achten die Lektoren der Verlage darauf, dass die bei ihnen veröffentlichten Bücher keine Fehler enthalten, also den Regeln entsprechen.

Webseiten enthalten ein Grundgerüst, den HTML-Quelltext. Für (X)HTML gibt es ebenfalls Regeln. Diese definieren, welche Elemente mit welchen Attributen und Werten geschrieben werden dürfen, eben so, wie es die Rechtschreibregeln für unsere Sprache tun. In den frühen Jahres des Internets war auf Grund des Browserkrieges nicht an die HTML-Regeln zu denken, weil die Browser diese nicht kannten. Heute können die Browser das aber. Hält sich eine Webseite an die Regeln, spricht man im Allgemeinen von Webstandards. Insbesondere, wenn man für die Auszeichnungen bestimmter Bereiche auf einer Webseite möglichst semantisch passende Elemente benutzt.

Würdest du ein Buch veröffentlichen, welches sich nicht an die Rechtschreibregeln hält? Hältst du es auch für absurd, dass es immer noch Webentwickler gibt, die sich nicht an die Webstandards bei der Erstellung ihrer Webseiten halten? Dann bist du bei Technikwürze richtig.

Zugängliche Webseiten gleich Barrierefreiheit?

Kannst du dich an die erste Generation der Busse erinnern, bei der du erst drei Treppenstufen erklimmen musstest, bevor du dich auf einen Platz setzen konntest? Besonders älteren oder behinderten Menschen fiel der Zugang schwer. Erst viel später wurden so genannte Niederflurbusse konzipiert, die ohne Stufen auskommen. Bürgersteige wurden erhöht, Busse lassen sich nun zur Seite hin absenken und fahren eine Rampe aus. Warum das alles? Der Bus soll für möglichst viele Menschen zugänglich sein. Gleiches gilt natürlich auch für Webseiten.

Webseiten können, je nach Benutzer ebenfalls Barrieren enthalten. Lernschwache Menschen sind bei hochtrabenden Texten überfordert, ältere oder sehbehinderte Menschen haben Schwierigkeiten, kleine Texte zu entziffern und so weiter. Aber auch die benutzte Technik kann eine Barriere darstellen. Und da wir Webseiten für jeden zugänglichen gestalten wollen, sprechen wir dann von zugänglichen Webseiten. Fälschlicherweise reden viele von Barrierefreiheit, womit aber das gleiche gemeint sein soll.

All diese Themen besprechen wir jede Woche in Technikwürze, dem Web Standards Podcast.

Die Titelmusik von Technikwürze

Die Kombo Udora Technikwürze ist auch für seine prägnante Titelmelodie bekannt. Jede Sendung weckt das Team seine Hörer mit rockigen Klängen des brasilianischen Quartetts Udora und ihrem Song „Light In The Hole“.

Die Geschichte der Band fängt in Brasilien an. Udora gewann einen knallharten Wettbewerb, an dem über 1.500 Bands teilgenommen haben. Der Hauptpreis: Sie durften auf dem Rock-in-Rio-Festival vor 250.000 Leuten spielen. Es war das größte Konzert überhaupt in Südamerika. Während ihrer anschließenden Tour traten sie 150 Mal auf, verkauften vor Ort 10.000 CDs ihres Albums „Liberty Square“.

Der Sound der Truppe passt perfekt in die Alternative-Rock-Musikszene, und auch in den Technikwürze-Podcast. Udora gab uns 2005 die Erlaubnis, ihren Song als Titelmelodie für den Podcast zu nutzen.

Der Sponsor: Mittwald CM Service

Seit September 2010 wird die Onlinepräsenz von Technikwürze durch das Hosting von Mittwald CM Service unterstützt. Der Webhosting-Dienstleister bietet optimierte Lösungen für über 20 unterschiedliche Webanwendungen, u. a. TYPO3, Magento und Contao. Das Support-Team steht Kunden und Interessierten mit Rat und Tat zur Seite.