Quitter, Microsoft und die neuen Betriebssysteme, Operas MAMA, RDFa, Dragonfly, Tab Parade, A-Tag, web.without.words, typeface.js, Open Web Podcast, TinyURL, Dwoo, Fire Vox, Musik, runde Ecken und der Flash Player 10

Diese Folge jetzt anhören

Moderatoren dieser Sendung: David Maciejewski, Sylvia Egger und Björn Seibert

News

Empfehlungen

Meckerecke

  • David
    • Air Sharing Update auf dem iPhone hat mal eben die Dateien gelöscht. Super.
  • Sylvia
    • Flashplayer 10 – Update der Sicherheitseinstellungen (Stichwort Copy2Clipboard -> Dirk Jesse YAML)
    • Warum müssen Transkripte Textwüsten sein? Betrifft vor allem Transkripte von Podcasts.
    • Warum müssen Transkripte so ehrlich sein? Im Beispiel Bits und so
    • Print what you like – Dienst, um Webseiten auszudrucken online, extrem gewöhnungsbedürftig, nur bedingt nutzbar, nur wenn man viel Zeit hat ;)

Wir brauchen eure Mithilfe!

  • Wir planen eine Sondersendung zu YAML. Wer Fragen an den Macher Dirk Jesse oder zum Framework selbst hat, schreibt uns bitte eine E-Mail oder hinterlasst uns hier die Fragen in den Kommentaren.
  • Wie soll Technikwürze in Zukunft aussehen? Das sind Optionen:
    • Kapitelmarken für die Rubriken (AAC-Datei statt MP3)
    • MP3-Datei als Standard im Feed, oder AAC
    • MP3 als Standard, AAC optional im Feed (Atom statt RSS2)
    • Textinfos zur Sendung auf iPod und iPhone über den Liedtext. Umfrangreicher? Mit Zeitangabe?
Diese Folge jetzt anhören

Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 2. November 2008 um 14:02 Uhr in der Kategorie Podcast veröffentlicht.
Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner Seite aus senden.

Kommentare

  • Avatarbild von Matthias Matthias
    am 2. November 2008, 15:01 Uhr

    Ich wünsche mir auf jeden Fall Kapitelmarken und Textinfos. Da ich den Podcast eh über iTunes bzw. auf dem iPhone höre ist mir AAC sogar lieber als MP3. Mit der Podcastbeschreibung wie sie bis jetzt ist hat iTunes leider immer Probleme: Umlaute werden nicht angezeigt und die Handhabung finde ich auch kompliziert. Mit Kapitelmarken und Text auf dem iPhone wäre TW auf jeden Fall noch um einiges anwendungsfreundlicher.

  • Avatarbild von Moritz Moritz
    am 2. November 2008, 15:35 Uhr

    Schöne Sendung. Was die AAC Dateien betrifft müsste ich erstmal testen welche meiner Geräte das unterstützen. Ein Test wäre auf jeden Fall sinnvoll! MP3 darf aber auf keinen Fall ganz wegfallen, da ich z.B. nicht glaube, dass z.B. mein Handy AAC kann.

  • Avatarbild von Dirk Dirk
    am 2. November 2008, 16:59 Uhr

    Hi David,

    kann es sein, dass mit dem Podcast für iTunes was nicht stimmt? Ich bekomme als TW121 nur den WCAG-Song, nicht aber die komplette Sendung.

  • Avatarbild von Sascha Sascha
    am 2. November 2008, 17:06 Uhr

    Also ich höre TW nur über das Internet. Wenn es aber möglich ist auch hier Kapitel zu überspringen, wäre ich sehr zufrieden.

  • Avatarbild von Chris Chris
    am 2. November 2008, 17:08 Uhr

    Trotz Skype-Störungen eine geniale Sendung! Zur Nutzung des Podcasts: In letzter Zeit höre ich mir den Podcast immer über den Webplayer auf der Seite direkt an. Interessante Sendungen lade ich mir dann auch mal herunter, hierbei würde ich dann auch MP3 bevorzugen, da mein MP3-Player kein ACC unterstützt. Ich würde empfehlen, den Podcast weiter als MP3 und bei entsprechend großem Feedback zusätzlich als ACC anzubieten. An der Stelle möcht ich mal ein großes Lob an David und seine Gäste aussprechen, die einen wirklich interessanten und guten Podcast produzieren, der für Webentwickler und -designer sehr nützlich ist. =)

  • Avatarbild von Christian Christian
    am 2. November 2008, 20:29 Uhr

    In meinem Podcast-Reader gPodder ist die Technikwürze 121 auf die Datei wcag_theme_by_David_MacDonald.mp3 verlinkt. Ist das Absicht oder ein Fehler??

  • Avatarbild von Thomas Sojka Thomas Sojka
    am 2. November 2008, 21:39 Uhr

    Also die Sony Ericsson Handy können AAC :D

    Ich höre TW eh nur aufm PC, also wäre AAC doch schon sehr interessant. Jedoch finde ich, das MP3 nicht wegfallen darf.
    Dafür is AAC noch zu unverbreitet!

    Ansonsten, wieder mal ne super Sendung!!!

  • Avatarbild von Nathanael Nathanael
    am 2. November 2008, 21:42 Uhr

    Ohne MP3 haben viele ein Problem: Nicht jeder hat einen iPod (in echt!). Mein Vote also für:

    MP3 als Standard, AAC optional im Feed (Atom statt RSS2)

    Oder macht das viel Arbeit mit zwei Versionen? Kapitelmarken sind jedenfalls ein tolles Feature.

  • Avatarbild von Jan Gennat Photography Jan Gennat Photography
    am 2. November 2008, 23:31 Uhr

    Moin Moin

    Bei itunes hat die folge gerade mal 3 min. Play time……

  • Avatarbild von Clemens Clemens
    am 3. November 2008, 00:51 Uhr

    Ich würde eine AAC-Version in einem iTunes-abonnierbaren Format begrüßen.
    Ansonsten wieder mal eine sehr kurzweilige Sendung.

  • Avatarbild von Thomas Weise Thomas Weise
    am 3. November 2008, 08:22 Uhr

    meine Meinung zu AAC:
    MP3 als Standard, AAC optional im Feed

    PS:
    Beim Abrufen des Podcasts mit ITunes bekomm ich nur einen 3-Minuten-Song (…den WCAG-Song?). Evtl. etwas falsch verlinkt?

  • Avatarbild von macx macx
    am 3. November 2008, 09:18 Uhr

    Ich hatte den WCAG-Song normal verlinkt und irgend ein Plugin hat das Ding gleich mal als enclosure in den Feed gepackt. Auf deutsch: Im Feed war der WCAG-Song plus die Folge 121. Seit heute morgen 9 Uhr zeigt der Feed jetzt nur noch die richtige Technikwürze-Folge, iTunes wohl erst morgen.
    Wer iTunes nutzt: Löscht manuell die aktuelle Folge mit dem WCAG-Song und holt euch morgen die 121 manuell über den iTunes-Store (Link “Folge holen”). Dann stimmt es wieder.
    Tut mir Leid.

  • Avatarbild von Eric Eggert Eric Eggert
    am 3. November 2008, 09:21 Uhr

    Ich weiß nicht wie aufwändig die Erstellung von Kapitelmarken usw. ist, mir ist allerdings bisher noch nie ein Podcast aufgefallen der dieses Feature besitzt und ich habe es auch noch nicht vermisst. Daher lieber auf die Aufnahme konzentrieren und die unnötige Zusatzarbeit sein lassen.

  • Avatarbild von Max Max
    am 3. November 2008, 10:17 Uhr

    Ich halte es genauso wie Nathanael.

    MP3 als Standard, AAC optional im Feed (Atom statt RSS2).

    Ich habe z.B. auch keinen Ipod und auch kein Itunes.

  • Avatarbild von SebastianMD SebastianMD
    am 3. November 2008, 11:28 Uhr

    Ich bin auch für MP3 als Standard. Kapitelmarken benötige ich nicht. Ich habe leider auch keinen MP3-Player neuester Generation.

  • Avatarbild von Kevin Hillman Kevin Hillman
    am 3. November 2008, 12:04 Uhr

    Hab gestern ganz schön blöd geguckt (iTunes). Naja, macht ja nichts. Zieh ich mir die neue Folge eben erst heute abend rein.
    Gruß!

  • Avatarbild von Holger Holger
    am 3. November 2008, 13:12 Uhr

    Warum hat die Seite Feedback keinen Inhalt? Wo kann ich die E-Mail-Adresse nachlesen? Ich hätte gerne eine E-Mail zu YAML geschrieben.

  • Avatarbild von cssBaz cssBaz
    am 3. November 2008, 14:01 Uhr

    mp3/aac:
    Kapitelmarken wären supi

    baut doch einfach ein Voting-Modul ein wenn ihr mehr Feedback wollt

  • Avatarbild von macx macx
    am 3. November 2008, 14:06 Uhr

    Entschuldige, da hab ich Seiten online gestellt, die es eigentlich noch gar nicht geben sollte. Nutze bitte unsere Kontaktseite, oder schreib einfach eine Mail an echo (at) technikwuerze.de.

  • Avatarbild von Holger Holger
    am 3. November 2008, 14:07 Uhr

    Das werde ich dann mal tun. Danke David.

  • Avatarbild von Marc Marc
    am 3. November 2008, 14:34 Uhr

    Eigentlich interessieren mich Kapitelmarken nicht, ich höre den ganzen Podcast und nicht nur einzelne Bereiche. Aber manchmal komme ich nicht dazu, den Podcast gesamt zu hören und muss zwischendurch unterbrechen, sodass dann die Kapitelunterteilung eine sinnvolle Ergänzung ist.

  • Avatarbild von macx macx
    am 3. November 2008, 15:08 Uhr

    Auch iTunes listet inzwischen wieder die richtige Datei im Feed. Ihr könnt sie nun auch dort runterladen.

  • Avatarbild von Webshopnews Webshopnews
    am 3. November 2008, 21:41 Uhr

    Juhu, ich habe einen neuen Lieblings-Podcast. Bin erst am Wochenende auf Technikwuerze.de gestoßen und bin total begeistert – wurde natürlich gleich gebookmarked und gehört zukünftig zu meinem Standardprogramm. Macht weiter so….

    Vielen Dank auch für die Vorstellung der Firefox Extension Fire Vox.

  • Avatarbild von Torsten Torsten
    am 3. November 2008, 23:08 Uhr

    Es wurde schon oft auf Themen-Vorschläge zur Sendung ( vll. auch als eigenständige ) in Richtung PHP-Frameworks geschrieben. Vielleicht findet sich ja jemand (wie Eric Eggert),
    der die Zeit und Lust hat so z.B. auf CodeIgniter einzugehen.

  • Avatarbild von Marc Marc
    am 4. November 2008, 09:15 Uhr

    Großartige Sendung bisher, hab sie allerdings auf meinem Weg zur Arbeit noch nicht zuende hören können. Geht heute Abend weiter. :-)
    Zur Formatfrage bin ich definitiv für AAC mit Kapitelmarken. Gerade wenn man – wie ich – mal nicht den ganzen Podcast am Stück hören kann, sind Kapitelmarken ungemein nützlich. Wie schön und bequem so etwas sein kann, sieht man z.B. im Podcast von Roger Sanchez, der so einzelne Songs in seinem Mix gliedert. Außerdem dürfte AAC einen Ticken kleiner sein als MP3, wenn mich nicht alles täuscht – ein weiterer Vorteil.
    Zusätzliche Textinfos müssen nicht unbedingt groß ausfallen – der Link zum Thema reicht mir meistens.
    Ansonsten habe ich noch eine kleine Anmerkung zu Deiner TinyURL-Lösung: Unter http://tr.im/ findet sich ein toller Short-URL-Service mit Twitter- und identi.ca-Funktionalität, Statistikfunktion und großartiger API. Das übliche Bookmarklet gibt’s dazu, ein Widget wurde kürzlich auch veröffentlicht.

  • Avatarbild von Christian Scholz Christian Scholz
    am 4. November 2008, 11:26 Uhr

    Ich heiss wohl “Scholz”, nicht “Schäfer” :-)

    Aber danke für den Hinweis auf den Podcast! :-)

  • Avatarbild von darg darg
    am 4. November 2008, 11:41 Uhr

    Ich höre Technikwürze auf meinem Blackberry und der unterstützt meines Wissens keine “enhanced Podcasts”. Ich bin also auf die mp3 Version angewiesen. Gerne ohne “Liedtext”, auch der wird nicht angezeigt.

    Ansonsten vielen Dank für alle Folgen, macht weiter so!

    Axel

  • Avatarbild von José Stiller José Stiller
    am 4. November 2008, 13:32 Uhr

    Ich höre die Sendungen meistens auf dem Weg zur Universität über mein Handy. Das Handy basiert auf Windows und kann daher nahezu alle Formate abspielen. Also sei mir ACC herzlich willkommen. Ich denke aber, dass wenn man das Format ändern wollen würde es eine längere Übergangszeit geben sollte. Was die Kapitel angeht, so finde ich es wirklich ein sehr schönes und sehr nützliches Feature was allerdings auch entsprechend aufwendig ist. Man müsste daher abwegen ob die Arbeitzeit den nutzen Wert ist. Ich persöhnlich würde es sehr schätzen da ich oft das Problem habe, dass ich mich an etwas aus einer Sendung errinere aber nicht mehr so genau weiß was gesagt wurde. Entsprechend möchte ich das natürlich nachhören. Allerdings brauch ich meisten eine Weile bevor ich die entsprechende Stelle gefunden habe.

  • Avatarbild von Sebastian Küpers Sebastian Küpers
    am 4. November 2008, 14:23 Uhr

    Grüsse – erstmal danke @Björn für die Nennung des Open Web Podcast! Das hat mich wirklich sehr gefreut :)

    Ich denke zur Differenzierung kann nochmal gut sagen, dass wir uns vor allem mit offenen Standars beschäftigen, die weniger mit dem Front-End der Webseite zu tun haben, als viel mehr auf der Application Ebene zum tragen kommen.

    Also alles was mit API’s dem Thema Identifizierung, Authentifizieriung und Authorisierung zu tun hat. Microformats mögen dann vielleicht die Schnittmenge sein, auf denen man sich mal trifft ;)

    Liebe Grüsse,
    Sebastian

  • Avatarbild von Ich Ich
    am 4. November 2008, 19:03 Uhr

    Wäre auch eindeutig für das AAC-Format, da ich mir das schon deslängeren für meine Podcasts wünsche, meine Handy (Nokia 6300i) unterstüzt zum Beispiel das AAC-Format und es würde schon einen großen Mehrwert bieten.

    Allerdings würde ich nicht auf die altbewährte MP3-Datei verzichten, da viele Nutzer und teilweise auch MP3-Player mit AAC nichts anfangen können.

    Somit plädiere ich also für die dritte Option, bin sowieso ein ATOM-Verfechter ;)

    Würde auch mit mal eine Gleichheit der Dateinamen wünschen und nicht mal tw**.mp3 und dann technikwuerze**.mp3

  • Avatarbild von Denny Schäfer Denny Schäfer
    am 4. November 2008, 23:40 Uhr

    Ich würde Mp3 als Standardformat weiterhin begrüßen, da mein Mp3 Player kein kein AAC mit den tollen neuen Funktionen kann. Die Möglichkeiten die das AAC bietet, hören sich aber echt gut an und ich würde es denn auch mal ausprobieren :)

  • Avatarbild von rockpianist rockpianist
    am 5. November 2008, 08:08 Uhr

    Auf jeden Fall erst mal mp3.
    Mich “erschrecken” Fachbegriffe wie RSS2 (beherrsche ich nur im Firefox, nicht im IE) und Atom(kaum gehört).

    Mein Spitzenplayer Sony NWZ 818 beherrscht AAC laut Bedienungsanleitung: AAC-LC: mp4, mpa, 3gp. Und so schwer ist das bestimmt nicht. 80 Minuten am Stück schafft kaum jemand
    Und die Apple/Ipod – Geschichten bitte rot markieren zum Überspringen. ;-)

    _______________________
    Sylvias Stimme war eine akkustische Bereicherung. Und sie hats drauf – leider gibt es viel zu wenig Frauen in der Branche.
    _______________________
    Erschreckend, dass in 2008 nach Webstandards gebaute Seiten immer noch im unteren einstelligen Prozentbereich liegen.
    Eine mögliche Ursache: Bei den veralteten Frames lassen sich die Seiten auch mit reinem htmlmodularisieren sprich aufsplitten. Dafür ist ohne frames php include nötig! Vielleicht diese Grundtechnik einer effektiven Webentwicklung mal ein bisschen publizieren?
    rp

  • Avatarbild von typopartner typopartner
    am 5. November 2008, 14:47 Uhr

    Podcast:
    1. AAC oder MP3: Am liebsten AAC
    2. Kapitelmarken: Prima Idee nutze ich.
    3. Liedtext: gern

    YAML:
    Wie sieht es mit der Weiterentwicklung von YAML in TYPO3 aus, nachdem Dieter Bunkerd nun in Thailand ist?

  • Avatarbild von Dani Dani
    am 5. November 2008, 22:01 Uhr

    Ich sehe es wie Eric. Ich könnte den Service zwar auf dem iPhone nutzen. Aber auch bei Podcasts die das anbieten nutze ich es nie, weil das iPhone eh nur in der Tasche ist.

    Da musst du dir keine zusätzliche Arbeit machen.
    Über längere/mehr Ausgaben von der Technikwürze würde ich mich dagegen sehr freuen.

  • Avatarbild von Söan Söan
    am 7. November 2008, 00:21 Uhr

    Mir ist egal welches Format, der iPod spielt ja beides ab. Während der Sendung schaue ich aber nicht auf die Zusatzinfos, dafür gehe ich nach der Sendung auf tw.de

  • Avatarbild von Dali Andjelkovic Dali Andjelkovic
    am 7. November 2008, 12:06 Uhr

    Schließe mich Söan weitgehend an.

    Allerdings würde es mich schon mal reizen die AAC-Zusatzinfos in Aktion zu sehen.

  • Avatarbild von André André
    am 8. November 2008, 18:36 Uhr

    Bin erst heute dazu gekommen, den (korrekten) Podcast herunter zu laden und anzuhören. War wieder eine sehr interessante Sendung – insbesondere der Hinweis auf die Eigenheiten des Flash Player 10 erwies sich als äußerst nützlich. Vielen Dank!

    In Sachen MP3 vs. AAC: Kapitelmarken wären schon eine klasse Sache – macht das nachträgliche Suchen im Podcast um Längen einfacher und ermöglicht das direkte Anspringen besonders interessanter Abschnitte. Einblendete Texte und Bilder würden mir aber sicher immer entgehen, da ich beim Podcast-hören eher selten auf das Display schaue. Da müsste schon jemand während der Sendung darauf hinweisen, dass jetzt ein Bild erscheint… Das wäre aber den MP3-Usern gegenüber irgendwie unfair.

    Auf jeden Fall sollte der Podcast im MP3-Format aber nicht komplett verschwinden – sooo breitflächig wird AAC sicher (noch) nicht unterstützt.

  • Avatarbild von Matt Matt
    am 10. November 2008, 18:37 Uhr

    Ich hänge etwas hinterher, morgen hör ich dann 122 :D
    AAC mit Kapitelmarken wäre super, mp3 brauch ich persönlich nicht.

    Die Liedtexte wären hilfreicher wenn sie ein paar Umbrüche und Absätze enthalten würden, Stichwort Transkripte ;)

  • Avatarbild von Michael A. Michael A.
    am 11. November 2008, 08:03 Uhr

    Die Idee, den Podcast im AAC Format, etwas auszubauen, gefällt mir sehr gut. Ich bin daher für Kapitelmarken usw.
    Allerdings denke ich da ähnlich wie Dirk Jesse und wünsche mir, dass du dies nur ausarbeitest, wenn dir genügend Zeit bleibt.

    Ansonsten schöne Sendung, auch deine Co-Kommentatoren haben einen guten Job gemacht und ich bin auf Browser Total gespannt. Werde mir dies wohl in der nächsten Zeit ansehen.

  • Avatarbild von Karin Karin
    am 11. November 2008, 19:48 Uhr

    Ihr wisst aber schon, dass Bitsundso mit dem Transkriptionsprojekt nicht das Ziel verfolgt, barrierefrei zu sein? Es geht ausschließlich darum, die Podcast-Folgen durchsuchbar und statistisch auswertbar zu machen. Inhaltsangaben gibt es in Stichwortform ja bereits von Anfang an.

    Ich würde AAC bevorzugen, aber gleichzeitig auch einen MP3-Stream anbieten.

  • Avatarbild von Julian Schrader Julian Schrader
    am 16. November 2008, 19:43 Uhr

    Bin vielleicht schon etwas spät dran — habe aber gerade erst die #121 gehört ;-)

    Ich höre TW in iTunes oder auf dem iPhone — meine Stimme geht also klar zum Lager „AAC mit Kapiteln bitte — MP3 wird nicht benötigt“.

    Danke!

  • Avatarbild von Jeena Paradies Jeena Paradies
    am 24. November 2008, 20:38 Uhr

    Ich hatte da auch ein tinyurl.com script, allerdings wird dabei die URL aus dem Zwischenspeicher geholt und die kurze dort wieder reingeschrieben:

    http://jeenaparadies.net/weblog/2008/sep/tinyurl-auf-zwischenspeicher-anwenden

  • Avatarbild von Jörg Jörg
    am 5. Dezember 2008, 09:58 Uhr

    Mein iPod-Shuffle sollte mit eurem Podcast im AAC-Format prima zurecht kommen. Da dieser ohne Display – und damit ohne eine Fortschrittsanzeige – auskommt, wären Kapitelmarken ganz prima.

  • Avatarbild von Dirk Dirk
    am 5. Dezember 2008, 10:17 Uhr

    Mal abgesehen davon, dass mein MP3-Player nur MP3 kann, habe ich die anderen Features auch noch nicht vermisst. Kapitelmarken würden einem nur dann das Leben vereinfachen, wenn man den Podcast nicht am Stück hört und keine Lust hat manuell “zurückzuspulen”.

    Ich wäre daher für : MP3 als Standard, AAC optional im Feed (Atom statt RSS2) Das klingt nach insgesamt weniger Arbeit für dich. Und wenn wir schon beim Wünsche äußern sind: identische Dateinamen, also immer TW-Nummer oder Technikwuerze-Nummer, wären schön

Und was hast du zum Thema zu sagen?

Fülle bitte alle mit *-gekennzeichneten Felder aus.


Du darfst Textile verwenden, um deinen Beitrag auszuzeichen.