War Second Life wirklich nur der Anfang, wie die Technology Review in ihrer letzten Ausgabe titelt? Darüber wie sich das 3D Internet weiterentwickeln kann sprechen wir dieses mal mit zwei Beratern von Pixelpark Köln.

Diese Folge jetzt anhören

Pixelpark-Experten im Interview

Diesmal ist Sascha Postner zu Gast bei Pixelpark in Köln und unterhält sich mit René Welter und Dirk Krause über die “Zukunft des 3D Internets”.

Second Life dient dabei nur als aktuelles Beispiel einer Entwicklung, an der sich gerade auch namhafte Agenturen wie Pixelpark und Konzerne wie IBM beteiligen. Zusammen in einer fruchtbaren Diskussion wird der Frage nachgegangen ob der Mediahype der vergangenen Monate ein Strohfeuer der “Möchtegern-Innovation” war oder im Jahre 2011 wirklich 80% aller Internetnutzer mit einem Avatar durch dreidimensionale Welten reisen, wie unlängst die Marktforscher um Gartner verkündeten.

Den zweite Teil des Interviewshört Ihr nächste Woche in Technikwürze 83.

Infos von CSSneustart

David Maciejewski unterhält sich mit Felix Beck von CSSneustart, denn es gibt jede Menge neue Informationen rund um den Reboot vieler deutschsprachiger Webseiten am 1.8.

Diese Folge jetzt anhören

Tags: , ,

Dieser Beitrag wurde am Montag, 23. Juli 2007 um 00:00 Uhr in der Kategorie Podcast veröffentlicht.
Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner Seite aus senden.

Kommentare

  • Avatarbild von Bernd das Brot Bernd das Brot
    am 23. Juli 2007, 09:35 Uhr

    Nette Gedanken. Da bin ich auch sehr gespannt wie es mit dieser Thematik weitergeht. :) Vor allem weil mein Arbeitgeber da auch bei dem Second Life Mediahype dabei war…

    Ich wäre übrigens auch für unregelmäßige Videocasts. Da kann man doch super Screencasts und Videotutorials anbieten. Mit Eurer Moderatoren Crew sollte das doch mit annehmbarem Aufwand (vielleicht einmal im Monat) machbar sein.
    Dann aber bitte in einem eigenen RSS Feed. ;)

  • Avatarbild von John John
    am 23. Juli 2007, 09:48 Uhr

    Aber 2nd Life ist mehr oder weniger tot, oder?

    Social Web Overkill.

  • Avatarbild von Sascha Sascha
    am 23. Juli 2007, 10:18 Uhr

    @John: Da kann man sicherlich trefflich drüber streiten ob SL “tot” ist.
    IMHO ist Second Life überhyped worden und so wurden Erwartungen geweckt, die derzeit nicht erfüllt werden konnten. Dennoch bin ich der Meinung, dass sich 3D Interaktionswelten langfristig als ein Webzweig darstellen werden.
    Ich sehe was die Bewertung dieser Welten derzeit angeht sehr starke Parallelen zu der Erschließung des Internets und dessen Ablehnung zu Beginn.

  • Avatarbild von Kevin Kevin
    am 23. Juli 2007, 15:13 Uhr

    Meiner Meinung nach, ist SL auch schon sogut wie ein gestorbenes Projekt. Klar wird ws immer mehr auf die 3D Welt gesetzt, da man da ja wirklich dem Kunden mehr Emotionen usw. als bei einem simplen eCommerce-System vermitteln kann.
    Warum SL so einen großen Erfolg hat bzw. bekommen hat, ist nur dadurch entstanden, dass es durch die Medien entsprechend gepusht worden ist. Danach haben sich Mercedes, Nike usw. dafür interessiert, weil sie da die Möglichkeit haben, Produkte “einzuführen” ohne irgendwie einene Schuss ins eigene Knie heraufzubeschwören, da man vielleicht das Produkt anders empfindet und schnell einfach wieder vom Markt nehmen kann.

    Es ist ja auch bekannt, das Linden Lab eine riiiieeeeesen Serverfarm besitzt aber sich durch die schei** Programmierung von SL an sich alles gar nichts bringt. Wirklich damit abfinden kann man sich eh nur, nach einem gewissen Suchtfaktor damit. Wenn ich (Österreich) auf SL connecte. Passiert es mir andauernd das ich einfach durch Wände usw. hindurch fliege? Spaßfaktor = 0!

    Und wie wir sicherlich alle wissen, verdient Linden Lab mit SL in 24h rund eine Million Dolar, aber bei einer Bevölkerung von 8,310,736 Usern. Gegenüber von WoW mit geschätzten 33 Millionen oder mehr Spielern, setzten die im Monat um die 429 Millionen Dolar um und jährlich über 5,148 Milliarden. Klar sind da andere wirtschaftliche Faktoren nicht mit einberechnet.

  • Avatarbild von Daniel Daniel
    am 24. Juli 2007, 03:50 Uhr

    Ich glaube nicht an eine Zukunft von 3D-Internet.

    Wenn ich surfe, dann weil ich Informationen will, ich will nicht sinnlos durch eine 3D-Welt rennen. Sowas ist etwas für Spiele, nicht für Informationen.

    Seecond Life hatte viele Besucher, und ich wette die meisten die sich jemals angemeldet haben, haben sich sofort wieder abgemeldet oder es nie mehr genutzt. Es ist (meiner persönliche Meinung nach) Schrott. Aber jedem sein Spaß… ;-)

  • Avatarbild von rene welter rene welter
    am 24. Juli 2007, 08:48 Uhr

    1)SL ist nicht tot. es wird grade nur von der presse runtergeschrieben. ein fussballer der 5 spiele lang nicht trifft ist auch nicht erlahmt, nut weil alle negativ über ihn berichten. aus SL ziehen sich jetzt die firmen heraus, die schlecht beraten wurden oder aber einfach nur den hype für PR ausnutzen wollten (was gelungen und legal ist). die nächsten monate werden die spannendsten überhaupt in SL sein, da es darum gehen wird, ob man die plattform “produktiv” nutzen kann und will. erst dann wird man sehen, ob SL tot ist.

    2) @kevin: linden verdient nicht eine million die stunde. das ist nonsens, das ist der umsatz, der in SL stattfindet. das hat nichts !!! mit einkommen zu tu und schon gar nicht mit dem verdienst von Linden! in WoW sind übrigens ca. 8 millionen spieler angemeldet.

    3) @daniel: das sich die meisten, die sich bei SL anmdeldet haben nur einmal kurz in der welt aufgehalten haben ist klar. liegt aber auch an der völlig überzogenen berichterstattung der presse und damit an einer völlig überzogenen erwartungshaltung seitens der nutzer. wer keinen spass an einem 3D-konzept ala SL hat, ist auch durch reißerische presse plötzlicher nicht affiner dafür! hier muss man sagen: „jedem das seine.“ jedoch bin ich sicher, dass es ansätze gibt, in denen sich das 3D-web gegenüber dem “normalen” internet als wertvoller erweisen wird. aber es werden bis zur „phase der produktivität“ (gartner) noch ein paar jahre vergehen. das internet, wie wir es jetzt kennen und jetzt schätzen hat auch über 10 jahre gebraucht

    4) ich bin auch kein großer SL-fan, aber was user generated content und die freiheiten in richtung linden-script angeht, gibt es keine alternative im markt! deswegen ist die zukunft so spannend. ich freu mich auf wettbewerb!

  • Avatarbild von DolbeGräb DolbeGräb
    am 24. Juli 2007, 23:21 Uhr

    mh … ich habs jetzt immer mal wieder versucht … ich bekomm keinen zugriff auf die mp3 !?
    download bricht ab, onlineplayer buffert sich tot und bleibt bei 0%
    ^^ na, vllt. morgen. dabei bin ich doch süchtig! ich brauch tw, sonst kann ich nicht schlafen grummel naja muss ich mal wieder die ccc podcasts durchkramen … seuftz

    die sache mit den videopodcasts find ich gut, solange die reguläre montagsausgabe nicht drunter leidet. den jetzigen finde ich allerdings nicht so gut gelungen vom content. man hätte viel mehr problemstellen aufzeigen und technische erläuterungen geben können. ich weiss ja nicht wie lang das maximal sein soll.
    nur komisch, dass erst vor kurzem noch platzsparende mono-versionen der audioausgabe im gespräch waren o.O

    aber das wird auch sicher über die zeit alles noch besser, so wie ich technikwürze kenne ;o)

  • Avatarbild von DolbeGräb DolbeGräb
    am 25. Juli 2007, 07:55 Uhr

    ah, es geht – man dankt ! freu

  • Avatarbild von Herr Voß Herr Voß
    am 25. Juli 2007, 10:54 Uhr

    Glückwunsch. Im Schnitt wird Technikwürze ständig besser. Diese Sendung ist IMHO ein neuer Höhepunkt.

  • Avatarbild von Alexander Alexander
    am 25. Juli 2007, 16:19 Uhr

    @john: Nee, 2nd Life ist nicht tot, sondern ein Film und der läuft am 29.07. um 1.35h auf 3Sat. Regisseur ist Alexander Metzler, huch, das bin ja ich :-)

    Siehe auch Gerrits Blog, http://praegnanz.de/weblog/2nd-life-ein-film-aus-mainz

    Grüße,
    alex

Und was hast du zum Thema zu sagen?

Fülle bitte alle mit *-gekennzeichneten Felder aus.


Du darfst Textile verwenden, um deinen Beitrag auszuzeichen.