Die einen bauen Webseiten, die anderen klauen Webseiten. Beiden Gruppen gebührt diese Sendung. Mit Marcel Schwarzenberger und David Maciejewski.

Diese Folge jetzt anhören

Keine Panik: Coda von Panic

Webdesigner mit einem Mac als Motor können nun auf die Software Coda aus der Softwareschmiede Panic bauen. Mehr Informationen natürlich im Podcast. Die Links:

Dreister Designklau

Ein Technikwürze-Hörer braucht für seine Agentur offenbar kostenlose PR. Seine Masche: “Klau einfach das Design von der bekannten Technikwürze, warte ab, bis sich das rumspricht, die Technikwürze-Moderatoren reden drüber und verlinken uns medienaufmerksam.”

Für uns ist dies allerdings ein Armutszeugnis, deswegen nennen wir den Hörer mal “Andreas P”. Er wollte mal rausfinden, wie die Blogosphäre, bzw. das “virale Marketing” funktioniert. Und anstatt dass er bei Wikipedia mal nachliest, klaut er dreis das gesamte Design von Technikwürze: HTML und CSS. Heißt: Inhaltsaufmachung, Navigation, Kommentare sind 1:1-Kopien. Auch das Menü gleicht dem Original. Hinter dem Menüpunkt “Das Team” werden alle Klau-Kumpanen im Technikwürze-Stil vorgestellt: Einleitungstext nebst Bild, und zwar auch in der gleichen Aufmachung: Links ein großes Bild, rechts davon zwei Kleine. Pfiu!

In seiner E-Mail wird es sogar noch dreister, fragt uns, ob was an unserem Design schützenswert wäre. Er bedankt sich im Vorfeld lieber für die kostenlose PR – die wir ihm hier verwehren. Eigentor!

Was bleibt ist ein übler Beigeschmack, und zwar bei folgenden Personenkreisen:

  • Den eigenen Praktikanten des “Andreas P.” aus dessen Agentur: Sie wissen nun, dass ihr Chef kein Vorbild, sondern ein Ideenloser Dieb ist
  • “Andreas P“s Kunden. Die bekommen nichts maßgeschneidertes, sondern schlechte Kopien – für warscheinlich teures Geld
  • Allen Hörern von Technikwürze aus der Schweiz, aus Österreich und Deutschland: Jetzt wissen alle, dass da draußen skrupellose Webworker ihr Unwesen treiben und die gesamte Branche in Verruf bringen.

In eigener Sache: Damit “Andreas P.” nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die er sich durch den dreisten Designklau erhofft hat, werden Links zu seiner Seite gelöscht.

Musik

“Brobdingnagian Bards” mit “Donals, Where’s Your Trouse Medley” aus den Podsafe Music Network.

Diese Folge jetzt anhören

Tags: , , ,

Dieser Beitrag wurde am Montag, 30. April 2007 um 00:00 Uhr in der Kategorie Podcast veröffentlicht.
Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner Seite aus senden.

Kommentare

  • Avatarbild von Heinisch Heinisch
    am 30. April 2007, 07:03 Uhr

    Also Designklau ist eine Sache, die geht gar nicht.

    Ich finde es auch gut, das Du dich entschieden hast, nicht die URL bzw. den Namen zu nennen.

  • Avatarbild von Stephan Stephan
    am 30. April 2007, 11:02 Uhr

    Hey David,

    ich bin gerade Deine Sendung am hören, das mit dem Klau finde ich eine Sauerei, man selber sitzt ja ein wening an so einem Layout dran, ich denke da sollte man auf jeden Fall drauf hinweisen, auch ich hab am Wochende eine Seite neu designed, aber ich bin noch nicht so ganz zufieden und werde da noch mehr Zeit investieren. Eine Werbeagentur die so vorgeht sollte dem normalen Wirtschaftslauf erliegen und einfach bankrott gehen.

    Liebe Grüße aus Luxembourg,
    Stephan

  • Avatarbild von Sebastian Sebastian
    am 30. April 2007, 11:03 Uhr

    Hallo,

    heute muss ich auch mal wieder kommentieren, weil ich bei einem Kunden auch ein ähnliches Problem hatte. Bei diesem Kunden handelt es sich um eine kleine Regionalzeitung. Eines Tages mussten wir leider feststellen, dass Inhalte von einer anderen themenähnlichen Seite 1:1 kopiert wurden. Sogar die Bilder wurden kopiert. Außerdem hat diese Seite auch Inhalte von anderen Websites 1:1 geklaut. der Kunde musste den Content-Dieb abmahnen, da auf alle Hinweise nicht reagiert wurde. Außerdem haben wir die anderen Webmaster verständigt, die ebenfalls abmahnen mussten.

    In unserem Fall handelt es sich also um Content-Klau und nicht um Design-Klau. Das Problem ist also ähnlich. Bei uns war das ganze auch deswegen schlimm, weil das eine relative junge Seite ist und natürlich Duplicate Content für uns doppelt schlimm ist. Außerdem kosten Artikel dem Kunden auch eine Stange Geld und wenn dann eine themenähnliche Seite die Inhalte 1:1 kopiert, dann geht mir auch die Hutschnur hoch.

    Die ganze Kopiererei im Internet regt mich in letzter Zeit immer mehr auf. Das scheint zum Volkssport zu werden und als Kavaliersdelikt betrachtet zu werden.

    @Hörerkommentar vom Pascal:

    Dem Pascal muss recht geben. Ich brauche auch kein Photoshop. Gimp & Co. erledigen auch ihren Dienst. Ich finde, dass das Internet in letzter Zeit ziemlich designlastig geworden ist. Alles “muss” jetzt alles nach Web 2.0 aussehen. Im Endeffekt entsteht wieder ein Design-Einheitsbrei.

    Eure Sendung fand ich wieder gut, auch wenn ich als Windows-User nicht viel mit Coda anfangen kann. :-)

    Weiter so!

  • Avatarbild von Sebastian Sebastian
    am 30. April 2007, 11:05 Uhr

    @ Stephan

    Aber leider werden diese Agenturen daran nicht pleite gehen, da den Kunden diese Nachricht nicht erreichen wird. Zumindestens wäre das doch wohl eher Zufall. Leider…

  • Avatarbild von Martin Martin
    am 30. April 2007, 11:12 Uhr

    Um ein/e gute/r Webdesigner/in zu sein muss man eine Menge ausprobieren und erst mal bei denen, die es können auf die Finger schauen.. Allerdings ist der reine Datenklau aus meiner Sicht auch auf jeden Fall Tabu!!
    Als Übung man dann eher eine Seite mit eigenen Möglichkeiten zu rekonstruieren, ohne sie aber zu veröffentlichen. Wenn das gut geklappt hat ist man wahrscheinlich auch in der Lage eigene Designs zu entwerfen. Und nicht vergessen: Webdesigner wird man nicht in 21 Tagen ;))

    Gute Inspirationsmöglichkeiten gibt es ja genug. Meine Empfehlung: http://www.webcreme.com

    Aber es sollte bei der Inspiration bleiben! Oder sonst einfach mal beim Seitenbetreiben nachfragen. Wenn es keine 1:1-Kopie wird, sind sicherlich auch einige dazu bereit, dass einzelne Elemente ihrer Seite übernommen werden dürfen.

  • Avatarbild von Clemens Clemens
    am 30. April 2007, 12:43 Uhr

    Wer von uns hat nicht mal so angefangen? Auch ich habe mir, um Ahnung von der Materie zu bekommen Designs anderer Leute angeschaut.
    Aber dann mit einer eigenen Agentur immernoch Designs klauen zu müssen is schon arm.

    Coda finde ich sehr interessant, auch wenn ich leider keinen Mac habe. V.a. die Subetha Engine, die Merge und Diff-Tools praktisch komplett ersetzen könnte hat es mit angetan. Wann gibts das für Windows, oder muss ich mir jetzt nur deswegen nen Mac kaufen?
    Von einem Bekannten, der Subetha mal in einem LAN getestet hat, weiß ich, dass es dort sehr intuitiv und schnell läuft.

    Danke nochmal für die Joost-Beta-Einladung.
    Joost schauen geht

  • Avatarbild von macx macx
    am 30. April 2007, 12:49 Uhr

    Die Subetha-Enginge wird es wohl nur auf dem Mac geben, weil die Programmierer überzeuge Mac-User sind und wenig für Windows übrig haben.

  • Avatarbild von Andreas Andreas
    am 30. April 2007, 13:35 Uhr

    macx || Clemens: http://moonedit.com/ ist Subetha like… Einfach mal anschauen (Ich persönlich komme damit nicht zurecht)

    Designklau geht einfach nicht – das könnte ich mit meinem Anspruch an meine Arbeit nicht verbinden…

    “Donals, Where’s Your Trouse Medley” == HAMMER

  • Avatarbild von marten marten
    am 30. April 2007, 18:44 Uhr

    Designklau, oder besser gesagt Klauen überhaupt ist natürlich falsch. Doch auch ich hab mal fast genauso angefangen. Damals als ich noch jung war und nur eine de.vu Domain besass hab ich mal von der damaligen IpodShuffle-Seite munter “übernommen”. Das war ne gute Grundlage um was zu lernen. Am Ende ist ein völlig neues, na wir nennen es mal ganz Vorsichtig “Design” rausgekommen.
    Zum glück habe ich früh Seiten wie: openwebdesign.org entdeckt, so entstand dann auch meiner erste Seite (fleischerei-spiegel.de ) und das vom 18 Dez 2005. Viel gelernt hab ich seit dato, und nun wird alles selber gebaut und auch die Fleischereiseite bekommt bald nen Relaunch verpasst.
    Kreativität kann man bestimmt erlernen, doch sie muss einem wohl auch bisschen in die Wiege gelegt werden. Jeden Tag verbringe ich ca. 1 Stunde damit, mir anzuschauen was es für neue Designs und Techniken gibt. Dadurch lernt man viel und entwickelt so langsam ein Gespür für die Materie und dann gehts auch ohne Klau.

    Ich teste Coda auch grade und es muss sich gegen Dreamweaver durchsetzen. Ich finds klasse beim Arbeiten an Wordpressthemes, Schnell und einfach. Das Suchen und Ersetzen gefällt ebenfalls, schade nur das es so teuer ist.

  • Avatarbild von ad ad
    am 30. April 2007, 18:51 Uhr

    David, was ich schon immer mal fragen wollte – kann ich mal eben dein Theme haben? Hab mir technikmaggi.de reserviert. Die Pfefferkörner kommen natürlich raus, ne…

  • Avatarbild von konstantin konstantin
    am 30. April 2007, 19:36 Uhr

    besonders peinlich finde ichs, wenn beim design-klau sogar noch recht-schreibfehler und kommentare mitkopiert werden.

  • Avatarbild von Heiko Heiko
    am 2. Mai 2007, 05:04 Uhr

    Hier meine bevorzugten Inspirationsquellen:

    Wie immer eine nette Sendung! Macht weiter so! :)

  • Avatarbild von markus markus
    am 2. Mai 2007, 10:08 Uhr

    Hallo,

    wie ist es eigentlich zu sehen, wenn eine Agentur intern Seiten kopiert? Wir haben von unserer Agentur eine Website bekommen und auch dafür bezahlt. Jetzt habe ich durch das surfen auf der Agenturseite festgestellt, dass die anderen Seiten ähnlich aussehen. Teilweise sogar 1:1.

    Uns stört dies eigentlich nicht weiter, aber ist dies inzwischen Gang und Gebe, dass man einfach ein CMS hat und dies dem Kunden für teures Geld verkauft?

    Gruß Markus

  • Avatarbild von Hirudox Hirudox
    am 2. Mai 2007, 10:12 Uhr

    Persönlich habe ich Gimp noch nicht ausprobiert, und weiß deshalb auch nicht inwieweit es im Funktionsumfang Photoshop nachsteht. Andererseits macht Photoshop allein auch noch lange kein gutes Design, wie schon einige Vorredner erwähnt haben. Mehr ist da nicht immer besser, vor allem, wenns einfach ohne Geschmack gemacht ist.

    Den Designklau finde ich auch unmöglich, würde mich da ebenso aufregen, wenn sich jemand bei meiner Site bedienen würde, an der ich lange gearbeitet habe.
    Wo fängt Inspiration an? Die bekommt man doch eigentlich beim täglichen Surfen; Seiten mit ansprechendem Design und Inhalt werden gebookmarkt, und öfters mal besucht.
    Wenn es dann an die eigene Seite geht, sollte man nur nicht gefahr laufen ständig auf anderen Seiten nachzuschauen, da man dann, so finde ich, gefahr läuft einfach zu kopieren, statt kreativ zu sein.

  • Avatarbild von macx macx
    am 2. Mai 2007, 10:21 Uhr

    @markus: Wenn das CMS der Agentur gleich ist, ist das ja völlig in Ordnung. Wenn allerdings der Output, also die Webseite die dabei rauskommt bei allen Kunden nahezu gleich aussieht, zeugt das in meinen Augen von fehlender Kreativität.
    Das ist seitens der Agentur ja nicht verboten, nur: Als Kunde würde ich für so einen Schund kein Geld bezahlen.

  • Avatarbild von Tobi Tobi
    am 2. Mai 2007, 22:53 Uhr

    Hi David,

    Webdesigner-Etik…ja, sowas existiert, wabert allerdings irgendwo durch die Sphären und nicht jeder hält sich dran. Der angesprochene Fall ist echt der Hammer!

    An dieser Stelle möchte ich tatsächlich mal vorschlagen, eine “offizielle” Webdesigner-Etik (vgl. Hacker-Etik) aufzustellen und sie an passender Stelle zu publizieren.
    Zwingen kann man ja niemanden, aber so eine gewisse moralische Verpflichtung hilft ja vielleicht?!

    Was haltet Ihr davon?

  • Avatarbild von marten Marten
    am 3. Mai 2007, 07:32 Uhr

    Da wäre ich auf jeden Fall dabei! Gibt es sowas in etwa aber nicht vielleicht schon? Wenn nicht, dann würde ich nen Blog und ne Domain sponsern.

  • Avatarbild von LuxusLux LuxusLux
    am 3. Mai 2007, 15:02 Uhr

    Design-Klau ist ja echt eine Schweinerei! Richtig so, dass du nicht auch noch die Publicity von so einem Typen förderst.

    Allerdings habe ich auch an dieser Seite ein paar kleine Mängel festgestellt, wenn man die Usability in Betracht zieht.

    1. Wenn man sich innerhalb eines Postings über ein Podcast befindet, dann hat man zwar den MachMalWiederHoch-Knpof links, ganz unscheinbar in der Ecke und kann über einen leicht zu findenden Link zum nächsten Podcast vor oder zurück zum vergangenen Podcast oder direkt auf die Start seite.
    ABER: Ich suche immer einen Link zur Startseite ohne zum Header springen zu müssen. Beim Lesen über den Laptop fehlt der irgendwie, da ich (wegen dem Trackpad) einfach lange Wege scheue.

    2. Es wäre optisch einfacher und leichter zu Erkennen wenn die Überschrift “Kommentare” größer und evtl. gefärbt wäre.

    Ansonsten ist es eine wirklich schöne Seite von einem spitzenmäßigen Podcast.

    Bis die Tage, keine Frage.
    Euer Lux.

  • Avatarbild von Herr Voß Herr Voß
    am 3. Mai 2007, 15:48 Uhr

    1. Windows Alternativen für Subetha:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gobby
    http://de.wikipedia.org/wiki/MoonEdit

    2. Designklau:
    Martin Labuschin hat gerade einen tollen Artikel mit Links zu den 60 wichtigsten CSS-Seiten gefunden:
    http://www.wittysparks.com/2007/04/22/60-best-css-directories-you-would-die-to-watch/

    3. Designer-Ethik:
    Regeln sind für Leute ohne Ethos. Und die halten sich ohnehin nicht dran. Aber vielleicht kann man das auch einfach als dritten Punkt ins Mission Statement der Webkrauts aufnehmen.

    4. Die eigene Nase:
    David hat ja auch den weißen Hintergrund auf meiner Seite geklaut. Den hab ich schon seit 1999. ;-)

    5. GIMP
    Gibt es da irgendwo ein gutes Tutorial oder ein gutes Buch? Gibt’s da auch was von Peter Müller? ;-)

  • Avatarbild von Clemens Clemens
    am 3. Mai 2007, 16:17 Uhr

    Eine Webdesigner-Ethik halte ich für eine gute Idee… allerdings befürchte ich, dass der Ansatz, wie auch die Initiative für Webstandards nur die Designer erreichen wird, die sich sowieso schon daran halten.

    @LuxusLux: Schon mal was vom Zurück-Button des Browsers gehört? ;) Ja, es sollte eigentlich kein Problem für David sein, das zu integrieren, da ich das auch öfter nutzen würde… ich lese nun mal gerne die Comments und gehe dann wieder zur Startseite zurück.

    Die Kommentar-Spalte wird mittlerweile bei jedem Podcast relativ hoch… evtl. gibt es ne Möglichkeit mit ein bisschen JavaScript, die Spalte zu komprimieren? Ich denke da an ein Cookie, das speichert, welche Kommentare schon gelesen sein müssten und diese dann einfach einklappt…

  • Avatarbild von LuxusLux LuxusLux
    am 4. Mai 2007, 07:27 Uhr

    Klar kenne ich den Zurück-Button, aber mir ist so ein Link doch lieber und übersichtlicher. ;-)

    Bis die Tage, keine Frage.
    Der Lux

  • Avatarbild von macx macx
    am 4. Mai 2007, 07:32 Uhr

    Wenn ich mal ein bisschen Zeit habe, schaue ich mal, dass hier etwas am Design optimiere.

  • Avatarbild von Max Max
    am 4. Mai 2007, 14:33 Uhr

    Also echt übel!
    Aber ehrlich gesagt, was kann man überhaupt in diesem Fall machen, wenn keine Antwort vom Betreffenden käme?
    Direkt anzeigen ist denke ich in vielen Fällen, besonders bei kleinen Projekten, zu hoch gegriffen.
    Zur Frage also: ich weis es ganz einfach nicht, wie ich reagieren würde. Ich wäre auf jeden Fall sauer.

    mfg Max

  • Avatarbild von macx macx
    am 4. Mai 2007, 14:47 Uhr

    Genau dazu ist eine Sendung mit einem Rechtsanwalt geplant, der uns allen Auskunft gibt. Mehr dazu in der nächsten Sendung.

  • Avatarbild von Philipp Philipp
    am 5. Mai 2007, 22:40 Uhr

    Meiner Webdesign Agentur ist etwas ähnliches passiert: Ein gewisser HPV Webservice hat in seinen Referenzen eine Webseite von uns als eigene ausgegeben. Nach einer eMail an den Betreiber hat dieser schnell reagiert und die Webseite kurzfristig komplett aus dem Netz genommen. Jetzt ist sie aber wieder online.

    Das krasse daran ist, dass alle in den “Referenzen” angegeben Webseiten nicht von hpvwebservice.de gemacht sind.

    Manche können es einfach nicht. Das muss man akzeptieren. Solche Leute wird es immer geben!

  • Avatarbild von Michael Bielitza Michael Bielitza
    am 6. Mai 2007, 10:33 Uhr

    Hab Technikwürze Nr. 70 erst heute morgen gehört: Hammer! Was mich neben der Dreistigkeit so ganz sorglos eine solch bekannte Website zu kopieren besonders baff zurücklässt, ist dass der Dieb diesen miesen Diebstahl mit einer PR-Aktion zu begründet. Dümmer gehts ja gar nicht mehr. Ich bin mir auch gar nicht sicher, ob die Entscheidung ihn hier nicht zu verlinken richtig ist. Klar hätte er dann eventuell viele Zugriffe bekommen, aber das wäre auch das einzig positive, was für ihn dabei herum gekommen wäre: die nackte hohe Zahl. Aber niemals hätte diese “Agentur” dadurch irgendeinen positiven Effekt erzielen können. Heute googelt doch fast jeder Kunden vor Auftragsvergabe, um sich ein Bild über die Agentur zu verschaffen. Am Ende dieser Recherche wäre dann wohl niemals ein Auftrag entstanden. Da bin ich mir sicher, denn schlechte PR kann auch den Untergang herbeiführen.

  • Avatarbild von Arne Kriedemann Arne Kriedemann
    am 6. Mai 2007, 13:14 Uhr

    Moin David,j

    den Podcast würde ich ja gerne hören, aber er funktioniert nicht, gleich welchen Browser ich benutze.
    Ist er aus Versehen falsch verlinkt oder im Verzeichnis verschoben worden?

    Greets

    Arne

  • Avatarbild von macx macx
    am 6. Mai 2007, 15:04 Uhr

    @Arne: Folge 70 wurde bis jetzt über 1500 Mal runtergeladen, glaube mir, er funktioniert.

  • Avatarbild von Andi Andi
    am 7. Mai 2007, 10:02 Uhr

    Designklau finde ich in so fern akzeptabel, das man sich Ideen für Elemente holt, aber diese aber selber aufbaut!

    Meine Ergebnisse waren bisher immer, das letztendlich etwas völlig anderes herausgekommen ist.
    (Wobei die unterste Grundstruktur / bzw. das Schema manchmal doch bestehen bleibt …)
    Durch Farbgestaltung, andere Anordnung / abweichende Strukturierung ist meist nichts mehr vom Ursprung zu erkennen. – in dem Moment bin ich der Meinung, das man etwas eigenes geschaffen hat.

    Gerade wenn man noch nicht lange dabei ist, ist es meines Erachtens empfehlenswert, sich Webseiten genauer anzuschauen – um daraus zu lernen.

    Was ich auch ablehne ist, wenn Webseiten in Gestaltung und Umsetzung einfach abgekupfert sind und als identisch zu erkennen sind.

  • Avatarbild von Marcel Schwarzenberger Marcel Schwarzenberger
    am 7. Mai 2007, 12:21 Uhr

    @Andi
    Anregungen, ja! Ideen holen und nachbauen, etwas Eigenes machen – auch ja!
    In diesem von David und mir erzählten Fall gehts um eine Kopie fast 1:1. Ich bin kein Webdesigner, sehe also nicht “hinter” das Design, das ist Sache von David. Mir genügte ein Blick auf die Webseite, um die Kopie zu erkennen. Es geht um die Anmutung des Designs, das Gesamtkonzept, also nicht nur um die Übernahme einzelner Elemente oder das Variieren von Strich-Dicken und Rahmen. Nö, die Anmutung war schlicht und ergreifend die selbe! Und das geht nicht an…

  • Avatarbild von Dirk Dirk
    am 8. Mai 2007, 20:09 Uhr

    Über iTunes bekomme ich diese Folge 70 leider auch nicht auf den Rechner. O-Ton: “Möglicherweise ist die Datei beschädigt oder iTunes kann diesen Dateityp nicht wiedergeben!”. Folge 71 dagegen klappt wieder. Hat jemand einen Lösungsansatz parat?

  • Avatarbild von macx macx
    am 9. Mai 2007, 05:53 Uhr

    Hallo Dirk! Klick im Feld “Postcast anhören” mal auf “Podcast runterladen”, das sollte in jedem Fall gehen. Auch mein Test eben mit iTunes (Episode holen) hat funktioniert. Warscheinlich spinnt dein Rechner.

  • Avatarbild von Philipp Philipp
    am 9. Mai 2007, 15:04 Uhr

    Hallo,

    ja ich habe das einmal von einem schulkameraden mitbekommen. Der hat sich einfach bei meinen Bilder bedient und auch bei einen kleinen Teil text. Einfach ohne zu fragen kopiert. Ich habe ja nichts dagegen aber als gegenleistung würde ich mich dann über einen Link freuen der dann auf meine Seit weißt oder sowas ähnliches.
    Naja vom Design her kann man bei mir net viel kopieren das ich das selber aus 2 Templates gebaut habe.

    Gruß Philipp

  • Avatarbild von mment mment
    am 9. Mai 2007, 15:28 Uhr

    Hallo!

    Ich finde so ein Designklau ist das aller Letzte!
    Schade das man dabei keine rechtlichen Maßnahmen setzten kann!
    Sowas tut man einfach nicht. Für mich ist das klarer Fall von Diebstal und sollte auch so bestraft werden!

    Markus Stefan ist vor einiger Zeit auch so was ähnliches passiert
    http://www.mstefan.com/blog/?p=36

  • Avatarbild von Dirk Dirk
    am 9. Mai 2007, 19:18 Uhr

    Danke David, für Deinen Ansatz bzgl. des Downloads. Leider ohne Erfolg. Parallel habe ich Dir mal eine Mail dazu geschrieben.

  • Avatarbild von Christian Pfeil Christian Pfeil
    am 15. Mai 2007, 14:38 Uhr

    Hi!

    Ich bin schockiert über diesen dreisten Diebstahl! Ich denke ich würde alle Hebel in Bewegung setzen wenn mir jemand das Design klaut. Habt ihr schon mal über eine strafbewehrte Unterlassungserklärung nachgedacht? Ich denke als Blogger kennt man sich hinreichend mit den schwarzen Schafen in der Branche aus, nur leider können die Kunden nicht Kopie vom Original unterscheiden.

    Tragisch aber wahr! Ich drück Herrn P. die Daumen das er mit dieser Masche untergeht.

    Grüße Christian

  • Avatarbild von Johannes Johannes
    am 18. Mai 2007, 22:53 Uhr

    Nur die besten werden kopiert ;-)
    kann trotzdem verstehen das der ärger stärker ist als der stolz :-)

  • Avatarbild von Daniel Daniel
    am 23. Mai 2007, 16:25 Uhr

    Zum Pascal: Find ich gut, dass Open Source bevorzugt wird und dem Adobe-Riesen Parole geboten wird. Da ja jetzt im webzwonull-Zeitalter auch Vektorgrafiken interessant werden, kann ich auch Inkscape empfehlen. Hier mal ein Link zu einem Inkscape-Tutorial (http://www.heathenx.org/hx_inkscape_badge.html).

    Zum Webseiteklau: Ich habe es auch schon öfters erlebt, dass man meine Designs gnadenlos kopiert hat und das – zugegeben – mit meinen Fehlern. :-)

    Kopieren streng genommen ist tabu, aber inspirieren nicht. Eine gute Quelle ist hier http://tanyamerone.com/. Die Dame hat in ihrer Linkliste nette Webseiten zum anschauen.

    Kopieren und Teile übernehmen sind nur mit Rücksprache mit dem Autor zulässig, ansonsten ist das unfair, unkreativ und einfach nur dreist.

    Gruß Daniel

Und was hast du zum Thema zu sagen?

Fülle bitte alle mit *-gekennzeichneten Felder aus.


Du darfst Textile verwenden, um deinen Beitrag auszuzeichen.