Viel Input gibt es heute in der knapp einstündigen Sendung. Es unterhalten Eric Eggert, Christian Vogt und David Maciejewski

Diese Folge jetzt anhören

News

Empfehlung

Meckerecke

  • David: Kunden
  • Eric: Fehlende Internationalisierung / Barrierefreiheit von Web2.0-Angeboten / Projektmanagementtools
  • Christian: Anwachsen des jQuery-Cores, Youtube-Ladezeiten
Diese Folge jetzt anhören

Tags: , ,

Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 8. Juni 2008 um 17:47 Uhr in der Kategorie Podcast veröffentlicht.
Du kannst einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von deiner Seite aus senden.

Kommentare

  • Avatarbild von macx macx
    am 8. Juni 2008, 17:48 Uhr

    Trotz Fußball gibt’s was auf die Ohren. Jetzt geh ich aber erstmal Formel 1 gucken und dann das Spiel Deutschland / Polen.

  • Avatarbild von Andreas Andreas
    am 8. Juni 2008, 18:57 Uhr

    Ich hatte letztens den Fall, dass ich mich mit Arial Black auseinandersetzen musste.

    Von Arial Black kann ich nur abraten!! Auf verschieden Windows Systemen wird der Font unterschiedlich dargestellt wenn man die Schriftgröße relativ angibt.

    Mir ist aufgefallen, es gibt verschiedene Version der Schriftart:
    XP SP2 (Grundinstallation): http://snurl.com/2ekuh
    Vista Bussines SP1: http://snurl.com/2ekun

    Also viels Spaß beim rumwerkeln.

  • Avatarbild von Lars Lars
    am 8. Juni 2008, 23:39 Uhr

    Man merkt, dass Fussball ist :) Keiner Online bzw. noch keiner einen Kommentar abgegeben ^^

    Sehr interessanter Podcast mal wieder! Weiter so!

    Grüße

  • Avatarbild von Mario Mario
    am 9. Juni 2008, 07:44 Uhr

    @eric
    Barcamp London, echt beneidenswert :-)
    Hast du dann auch ne Session gehalten?

    Folgenden Link zu CSS Typo hätte man auch noch erwähnen können, sind klasse Beispiele: http://www.3point7designs.com/blog/2008/06/02/10-examples-of-beautiful-css-typography-and-how-they-did-it/

    Was das Problem mit Kunden angeht kann ich euch nur zustimmen. Oftmals habe ich das Problem, dass der Kunde gar nicht weiß, welchen Content er auf seiner Seite haben will, oder überhaupt nicht in der Lage ist sein eigenes Unternehmen einigermaßen gut zu präsentieren. Bei einer Herandgehensweise nach dem Prinzip “focus on content” macht das die Sache natürlich nicht ganz einfach. Nutzt ihr professionelle Texter, die euch bei diesem Problem unterstützen?

    Und ja, youtube ist total langsam! Aber man muss auch zugestehen, dass google mittlerweile große Vortschritte im Frontend-Design gemacht hat. Mein Favorit ist übrigens vimeo.

  • Avatarbild von macx macx
    am 9. Juni 2008, 15:24 Uhr

    Bei uns in der Agentur setzten wir natürlich einen freien Texter ein, der hervorragende Arbeit macht. Das muss vom Kunden aber natürlich extra vergütet werden.

  • Avatarbild von Thomas Thomas
    am 9. Juni 2008, 22:37 Uhr

    Hi David,

    Seit wann bist Du denn nicht mehr bei Sevenload und wieso nicht, wenn man fragen darf?

    Wo arbeitest Du jetzt?

    Greets

  • Avatarbild von macx macx
    am 10. Juni 2008, 09:00 Uhr

    Ich hatte Ende Januar bei sevenload gekündigt und arbeite seit Anfang Februar in einer Werbeagentur wieder dort wo ich wohne – in Hannover.
    Das aktuelle sevenload 3.0 trägt komplett meine Handschrift beim Frontend (HTML, CSS). Der Großteil aller Basiselemente stammt noch aus meiner Feder. Natürlich sind in der Zwischenzeit neue Elemente hinzugekommen, und damit leider auch Fehler bei der Validierung. Doch im Großen und Ganzen ist uns schon ein gutes Stück Arbeit gelungen. Wir haben auch nicht eine Zeile Code der alten Seiten genommen. HTML und CSS hab ich wirklich mit einer blanken Seiten angefangen.
    Darüber könnte ich eigentlich mal bei der nächsten Techikwürze etwas erzählen.

  • Avatarbild von Eric Eggert Eric Eggert
    am 10. Juni 2008, 11:30 Uhr

    Andreas:
    Hast du da mal Screenshots? Würde mich interessieren dem auf den Grund zu gehen.

    Mario:
    Ich wollte eigentlich, aber ich hätte nur halbgare Dinge vortragen können – und da bin ich kein Fan von. Ich hab mich auf die Diskussionen mit anderen Teilnehmern beschränkt. Außerdem waren die Sessions der anderen so verdammt spannend, dass ich es nicht wagen wollte sie zu verpassen :)

  • Avatarbild von Julia Julia
    am 10. Juni 2008, 18:53 Uhr

    mite dankt für die nette Erwähnung! Ein wenig Zeit wird allerdings noch ins Land gehen, bis die neue Version steht: wir starten erst am 15. Juli, nicht in ein paar Tagen. Die Luft brauchen wir noch ;)

  • Avatarbild von rockpianist rockpianist
    am 10. Juni 2008, 21:52 Uhr

    Ja die lieben Kunden, es ist wie in allen Branchen:

    Es gibt welche, die etwas vom Handwerk ( bei mir z.B. Musik) verstehen und welche, bei denen das halt nicht der Fall ist. Die wollen den Porsche zum Trabi-Preis.

    Man muss sich als Unternehmer halt immer überlegen, wie weit man gehen kann bzw. muss. Fakt ist, dass man neben geschäftlichen Aspekten auch berücksichtigen muss, ob man dem eigenen Ego und somit der eigenen Ausstrahlung mit unlukrativen Aufträgen einen Gefallen tut.
    Die Faustregel ist: Je besser die Bezahlung, umso besser auch die Bedingungen.

    JQuery-Größe:
    Ich glaube, diese Diskussion ist gut gemeint, aber doch etwas akademisch. Was interessieren 30 kB in einer Zeit, in der die 6MBit-Leitung der Standard wird …

    Anregung:
    Vielleicht mal wieder eine “Back To The Roots” – Sendung in der Art wie seinerzeit mit Peter Müller.

    Gruß rockpianist

  • Avatarbild von Sascha Sascha
    am 12. Juni 2008, 00:20 Uhr

    Zum Thema “Photoshop oder nicht”:

    Habt ihr mal darüber nachgedacht ein SVG-Programm zu benutzen? Dort können Elemente genauso vorbereitet und zusammen geschoben und gruppiert werden wie bei Photoshop. Und unkompliziert verschoben und vergrößert werden. Die “Yahoo! Stencil” können so auch benutzt werden. SVG-Programme sind vielleicht eine gute alternative.

  • Avatarbild von Sascha Sascha
    am 12. Juni 2008, 00:22 Uhr

    Was die unterschiedlichen Version von Arial Black angeht:

    Die Version sagt nichts darüber aus ob diese jeweils unterschiedlich aussehen. Es kann sein, dass sie nur um (Unicode-) Zeichen erweitern wurden.

  • Avatarbild von Sven Sven
    am 12. Juni 2008, 09:22 Uhr

    zu 404-Seiten mit E-Mail-Versand:

    Diese Idee hatte ich auch schon vor einem Jahr und teste es unter demo.wehmeier.info, was an sich auch gut funktioniert.

    Wenn man von den Suchmaschinen einmal absieht gibt es noch ein ganz anderes Problem.

    Und zwar handelt es sich wieder mal um den IE.

    Meine CSS-Dateien binde ich wie folgt ein:

    {style type=“text/css”} /* {![CDATA[ */ import url(css/wiwms.css); import url(css/accesskey.css); import url(css/print.css) print, embossed; import url(css/handheld.css) handheld; /* ]]} */ {/style}

    Der IE mag aber die letzten beiden Anweisungen nicht und mein System generiert nun für jeden Seitenaufruf 2 Fehlermeldungen

  • Avatarbild von macx macx
    am 12. Juni 2008, 10:52 Uhr

    Dann lass doch einfach diesen CDATA-Müll draußen und binde ein IE6-Stylesheet via Conditional Comments ein. Das spart dir eine Menge Stress.

  • Avatarbild von Sven Sven
    am 12. Juni 2008, 15:11 Uhr

    CDATA-Müll? Ich gehöre bestimmt zu einer ganz kleinen Gruppe, die gerade nicht mit CSS-Hacks arbeiten wollen und auch nicht wirklich mit Conditional Comments. Dafür verzichte ich auch gerne auf Pixelgenaues Design und YAML mag ich auch nicht ;o)

    Außerdem nimmt der IE die CSS-Dateien auch wie gewollt an:
    import url(css/wiwms.css); import url(css/accesskey.css);

    nur die speziellen für die Druckausgabe und Mobilversion bringt in ins Rudern.

    Ich müsste dann aber “Wenn-nicht-IE”-Abfrage einbauen und das würde mir gar nicht gefallen. Ich hatte auch schon überlegt den User_Agent über PHP dafür zu missbrauchen, aber wer sagt mir denn, dass sich alle korrekt melden. Opera hat sich früher auch als IE ausgegeben und ich kann nicht jedes Endgerät (Handy, PDA, etc.) prüfen und auch WUFL hilft nicht immer weiter.

    Ich beschäftige mich da auch schon einige Zeit mit, aber dafür habe ich noch keine Lösung gefunden, die “zu meiner Philosophie” passt (und somit die einzig richtige ist ggg)

    Wir können aber gerne über Skype darüber diskutieren. (Benutzername: wehmeier.info) nur eben nicht heute Abend

  • Avatarbild von Manko10 Manko10
    am 15. Juni 2008, 18:25 Uhr

    @Sven:
    was soll denn das {![CDATA[ … ]]}?
    Ich kenne nur . ;)

  • Avatarbild von Manko10 Manko10
    am 15. Juni 2008, 18:43 Uhr

    Ah, hmm…
    Ist nur Workaorund, weil das mit Tags nicht geht… Hab nichts gesagt. ;)

    Aber sag mal: soll das mit CDATA irgend eine Weiche sein? Würde mich interessieren. Immerhin hast du statt */ jedesmal / geschrieben (oder liegt das auch wieder an der Kommentarfunktion?).
    An sich ist eine CDATA-Anweisung für CSS-Blöcke nämlich überflüssig.

  • Avatarbild von Markus Markus
    am 15. Juni 2008, 19:40 Uhr

    Manko10 Die CDATA-Anweisung sind eigentlich Pflicht bei XHTML. Wenn übrigens Dein Webserver die Seiten als "application/xhtml+xml" ausliefert, so wirst Du im Firefox nichts vom CSS sehen. Dies passiert weil der XML-Parser 1. versucht alles als PCDATA zu interpretieren und 2. weil @-Kommentare restlos entfernt werden bevor sie an die Rendering-Engine durchgereicht werden.

  • Avatarbild von Manko10 Manko10
    am 15. Juni 2008, 22:12 Uhr

    Weshalb Pflicht? Es ist doch nur definiert, dass das SCRIPT-Tag #PCDATA enthalten muss. Und da CSS in der Regel nur aus #PCDATA besteht (im Gegensatz zu JavaScript) dürfte sich die CDATA-Deklaration doch erübrigen.

    Wie meinst du das mit den Kommentaren?

  • Avatarbild von Manko10 Manko10
    am 15. Juni 2008, 22:24 Uhr

    Ich meinte eigentlich das STYLE-Tag…
    Aber für das SCRIPT-Tag gilt es auch. Manman, das ist zu spät für mich heute. Es sollte mal eine Funktion geben, dass man seinen Kommentar hier bis nach einiger Zeit nach dem Posten editieren kann.

  • Avatarbild von Markus Markus
    am 15. Juni 2008, 23:54 Uhr

    @Manko10
    Wie kommst Du denn darauf, daß es sich bei CSS um PCDATA handelt? CSS besteht doch nicht aus XML-Tags.

    http://tinyurl.com/4pdutf

  • Avatarbild von Manko10 Manko10
    am 16. Juni 2008, 14:18 Uhr

    @Markus:
    Ich hoffe, dass ich jetzt nicht mein Weltbild überarbeiten muss, aber PCDATA steht für Parsed Character Data. Das heißt, der XML-Parser verarbeitet diese Daten zwar, es dürfen aber keine weiteren Elemente darin vorkommen (also keine Tags).

    Aber in einem hast du recht: Der Inhalt des STYLE-Tags ist mit %StyleSheet vorgegeben und dieses Entity wird mit CDATA belegt.
    Bloß frage ich mich dennoch, ob es Pflicht ist, die CDATA-Deklaration anzugeben, wenn sie theoretisch nicht gebraucht wird, oder ob es nur zum guten Stil gehört. Fehler hat der XML-Parser jedenfalls noch nie angegeben.
    Zumindest der XSL-Parser von PHP entfernt CDATA-Deklarationen auch, wenn keine XML-Entitys darin vorkommen…

  • Avatarbild von Manko10 Manko10
    am 16. Juni 2008, 15:02 Uhr

    Nachtrag:

    hier etwas, das in HTML nicht funktioniert, sehr wohl aber in XHTML mit korrekt gesetztem Content-Type.

    {script type=“text/javascript”} if (1 < 2) { alert(‘x’); }
    {/script}

    (Ich hoffe, das funktioniert hier)
    Der Vergleich soll jedenfalls mit einem Kleiner-Zeichen gemacht werden. Wird dieses einfach hingeschrieben, so ergibt das einen Parser-Fehler.
    Wird dieses Kleiner-Zeichen jedoch durch das entsprechende Entity ersetzt, ergibt das nicht wie in HTML einen Script-Fehler. Es ergibt auch keine XML-Parse-Fehler. Stattdessen funktioniert das ganze ganz normal. Das Script wird ausgeführt und das Markup ist auch in Ordnung.
    Das liegt daran, dass es sich um PCDATA handelt und diese geparst werden. Somit werden zunächst auch die Entitys ersetzt, weshalb es keinen Script-Fehler gibt.

  • Avatarbild von Markus Markus
    am 16. Juni 2008, 21:32 Uhr

    @Manko10
    Ich hab mich da oben eventuell ein wenig dumm ausgedrückt.
    Und zwar ist es so, daß sowohl eine PCDATA- als auch eine CDATA-Sektion sich jeweils zwischen einem Start- und einem End-Tag befindet und keine Tags beinhalten darf. Nehmen wir z.B. mal das P-Tag bei dem zwischen und PCDATA-Informationen stehen. Nun ist es aber auch zulässig einzelne Teilbereiche Beispielsweise mit einem EM-Tag zu versehen. Da bei PCDATA die Zeichen , & und “ interpretiert werden, weiß der Parser, daß beim die erste PCDATA-Sektion endet und innerhalb des EM-Tag eine neue anfängt, sowie hinter dem eine weitere beginnt. Bei CDATA würde das nicht Funktionieren, da er stumpf alle Daten bis zum -Tag einlesen würde.

    http://tinyurl.com/4ld2by

    Ich hoffe, daß ich Dein Weltbild damit ein wenig ergänzen konnte.

  • Avatarbild von Markus Markus
    am 16. Juni 2008, 21:50 Uhr

    Mist jetzt sind die ganzen Spitzen Klammern und HTML-Tags entfernt worden. Du mußt Dir halt ein paar (p), (/p), (em) und (/em) Tags dazu denken.

  • Avatarbild von macx macx
    am 17. Juni 2008, 07:21 Uhr

    Mein Tipp an dieser Stelle: Packt JS und CSS einfach grundsätzlich immer in externe Dateien. Das spart euch hier Verständigungsprobleme, jede Menge Ärger und ist darüber hinaus auch die – aus meiner Sicht – sauberste Methode. Denn wenn ich zum Beispiel CSS direkt in HTML einbette, gilt dieses CSS (ohne Media-Attribute) für jedes Ausgabemedium, was ja nun nicht wirklich sein sollte. Auch hat Javascript in meinen Augen nichts im HTML-Quelltext zu suchen, außer, dass ich die JS-Datei einbinde.

  • Avatarbild von Jan Jan
    am 17. Juni 2008, 08:16 Uhr

    Zum Thema PHP Performance habe ich schon seit längerem einen Blog, der ähnliche Dinge durchtestet wie PHP Bench.
    URL: http://phpperformance.de

  • Avatarbild von Manko10 Manko10
    am 17. Juni 2008, 12:05 Uhr

    @macx:
    Ja, mache ich auch immer, aber es geht ja um das Prinzip. ;)

    @Markus:
    Dann lag ich doch richtig, die CDATA-Abschnitte werden nicht benötigt, wenn keine Steuerzeichen enthalten sind. Hätte mich auch stark gewundert. Wie sonst wären Element-Inhalte ohne CDATA-Abschnitte möglich….?
    Erweitert hast du mein Weltbild nicht, aber doch wieder gefestigt. Vielen Dank! ;)
    Dass man JavaScripts, die Steuerzeichen enthalten, auch ohne CDATA-Abschnitte schreiben kann, wenn man die entsprechenden Zeichen durch ihre Entitäten ersetzt (geht ja nur bei XHTML, nicht bei HTML), habe ich gestern schon einmal gepostet, aber diese blöde Kommentarfunktion hat meinen Post gefressen, weil das Wort SCRIPT umgeben von geschweiften Klammern darin vorkam :(.
    Wieso gibt es denn keine Vorschaufunktion?

    Aber gut, ich denke, das wäre geklärt. CDATA-Deklarationen sind nicht notwendig, wenn sie nicht zwingend erforderlich sind. Das wollte ich ja nur wissen.

  • Avatarbild von Manko10 Manko10
    am 17. Juni 2008, 12:06 Uhr

    Sagt mal, warum ist der TW-Server derzeit eigentlich so langsam?

  • Avatarbild von macx macx
    am 17. Juni 2008, 12:57 Uhr

    Der Server rennt wie Teufel, hat auch keine Last. Da wird es wohl ein Problem mit deiner Leitung bzw. mit deinem Provider geben.

  • Avatarbild von Sven Sven
    am 17. Juni 2008, 14:31 Uhr

    Sorry, habe einen neuen Kunden, weil der alte Entwickler keine Zeit mehr hat. Hätte ich mal vorher in den Quelltext geguckt ;o) iFrames, kein CSS, nur Grafikbuttons /-links.

    Meine erste eigene, private Webseite (2000) hatte auch noch iFrames, aber ich habe es dann auch konsequent mit target und name-Elementen versehen und habe nicht für jede Seite eine identische Frameseite und dann eine Seite für den Inhalt erstellt. So geht doch der eigentliche Sinn von iFrames verloren ;o) Auch fein: Splash-Screen als Einsteigsseite und natürlich Flash. Wenn man aber nur ein Motorengeräusch hört und ein Auto von links nach rechts fährt, wie erstellt man dann einen passenden Text dazu? “Brumm, brumm…” kann es wohl kaum sein und etwas makaber, wenn man Blinden vorlesen lässt: “So könnte sich ihr Auto anhören” ggg

    Das Problem in der Webentwicklung ist, dass vieles einfach zu schwammig formuliert wird/wurde und sich “zu viele” Freiräume ergeben. Ergo: Webentwicklung ist Religion, Philosophie und Politik in einem ;o)

    Beispiel: microformats
    Genial, toll, mag ich, aber Dank abbr-Pattern bei hCal barriereunfreundlich. Was nun? Ich packe es erstmal in span-Elemente und hoffe, dass sich die “Erfinder” irgendwann eines besseren belehren lassen.

    Zurück zur CSS-Einbindung: Im Grunde habt ihr beide recht, aber wahrscheinlich werde ich den CDATA-Müll wirklich rausschmeissen. Denn ich habe wieder viel gelesen (und gelesen und gelesen) und im Grund kann ich die Browser-Generation 4 und auch IE 5 links liegen lassen…

    P.S. Könnte mal jemand das Del-Element schliessen?

  • Avatarbild von Manko10 Manko10
    am 17. Juni 2008, 15:32 Uhr

    @Jan:
    vielen Dank, ich habe die Seite gleich gebookmarkt.

    @David/macx:
    wieso gibt es denn nun keine Vorschaufunktion für Kommentare?

  • Avatarbild von macx macx
    am 17. Juni 2008, 15:43 Uhr

    …weil ich sie nicht eingebaut habe? ;-)

  • Avatarbild von Manko10 Manko10
    am 17. Juni 2008, 15:52 Uhr

    Stimmt, darauf hätte ich kommen müssen…
    nee, also ich fände, es wäre eine sinnvolle Sache, zumal hier (eingeschränkt) HTML möglich ist und das doch manchmal Postings zu Müll degradieren kann.

    Zur Servergeschwindigkeit: stimmt, es geht wieder. Nur das Absenden eines Kommentars dauert bei mir recht lange. Schickst du dir etwa Melde-Mails oder so? Ich hatte das bei mir einmal, dass der Apache lief, aber der Mail-Server irgendwie Probleme hatte und das Versenden der Mail verzögert hat. Das hatte dann wiederum zur Folge, dass der Formularversand von User-Seite aus ewig dauerte.

  • Avatarbild von macx macx
    am 17. Juni 2008, 16:29 Uhr

    So, eine Vorschau habe ich jetzt eingebunden. Dafür solltet ihr mal den Cache leeren, weil auch neues CSS hinzugekommen ist.

  • Avatarbild von Manko10 Manko10
    am 17. Juni 2008, 16:58 Uhr

    Super, vielen Dank!
    Nur, ob der Spam-Filter einen Post schlucken wird, kann man daran leider nicht sehen.
    Einen meiner Posts hat er nämlich gefressen, nur weil ich geschweifte Klammern mit dem Inhalt script im Post hatte.
    Aber so ist das schon viel besser. :)

  • Avatarbild von Kevin Bolorma Kevin Bolorma
    am 18. Juni 2008, 20:59 Uhr

    Hallo, wann gibts denn die neue Technikwürrze? :-)

  • Avatarbild von macx macx
    am 19. Juni 2008, 11:07 Uhr

    Anfang nächster Woche.

  • Avatarbild von Juicy Juicy
    am 24. Juni 2008, 15:28 Uhr

    Hast Du dir schon das Thema überlegt?

Und was hast du zum Thema zu sagen?

Fülle bitte alle mit *-gekennzeichneten Felder aus.


Du darfst Textile verwenden, um deinen Beitrag auszuzeichen.